PROZESS-SEMINAR ZUR ANLIEGENBEARBEITUNG

12Dez(Dez 12)9:30 am13(Dez 13)5:30 pmPROZESS-SEMINAR ZUR ANLIEGENBEARBEITUNGOffenes Seminar für traumasensitive und systemische Prozessarbeit

Beschreibung

Offenes Seminar für traumasensitive und systemische Prozessarbeit

mit Johannes Benedikt Schmidt

Datum 2023: 12.-13. Dezember, Dienstag und Mittwoch

In diesem Seminar können Sie Johannes B. Schmidt integrative Arbeit in Gruppen hautnah und in berührender Weise erleben. Johannes B. Schmidt hat seine Erfahrungen aus Systemischer Aufstellungsarbeit, körperorientierter Trauma-Arbeit, Craniosacraler Biodynamic, Selbstregulationstheorien, Interpersonaler Neurobiologie, Bindungstheorie, konstruktivistischer Systemtheorie und sowie Achtsamkeits- und  Rescalisierungsansätze zu einem behutsamen therapeutischen Vorgehen integriert. Zentrale- und oftmals implizite Anliegen der TeilnehmerInnen werden achtsam aufgenommen und mit Behutsamkeit zur Betrachtung eingeladen. In mehreren kleinen Schritten wird während des Seminars die mögliche Erfahrungsdichte auf ein verdauliches Mass reguliert, damit die eingeladenen Erfahrungen zu dauerhaften Veränderungen und Heilung führen können. Dieses Seminar lädt ein die Grenzen der „Arbeit an sich selbst“ deutlich zu machen und sich durch relevante Kontakte in der Tiefe berühren zu lassen. In der Unmittelbarkeit der Begegnung werden wir von etwas Erlösendem berührt. Eigentlich ein Erholungsseminar auf dem Weg zum Wesentlichen.
Wer schon jetzt mehr wissen will, dem empfehle ich:
Schmidt, Johannes B.(2008). „Der Körper kennt den Weg“, München: Kösel.

Teilnahmevoraussetzungen: 

Personen, die die volle Verantwortung für sich übernehmen wollen und über eine normale seelische und körperliche Belastbarkeit verfügen. Muss ärtzliche oder psychiatrische Hilfe benötigt werden, ist ein Vorspräch angesagt. Es kann teilgenommen werden mit einem eigenen Anliegen oder zu eigenen Weiterbildungszwecken ohne Anliegen.

Leitung: Johannes Benedikt Schmidt

Dr. Dipl. Psych., Weiterbildungen in Verhaltenstherapie, Hypnotherapie, systemischer Familientherapie, Systemischer Supervision, körperorientierten Traumaheilungsansätzen (Somatic Experiencing), Struktureller Dissoziation, Brainspotting, Psychotraumatologie (DeGPT), traumafokussierte Psychotherapie (IKP) und Kraniosakraler Biodynamik. Seit 1995 Tätigkeit in eigener Praxis und seit 2004 als Gründer und Leiter der Aptitude-Academy. Internationale Seminar- und Lehrtätigkeit. Als Psychotherapeut und Berater sagt man ihm nach, die Dinge auf den Punkt zu bringen. Er verfügt über einen wohlwollenden Humor und ist ein geschätzter Mitarbeiter bei vielen Kooperationspartnern. Johannes Klarheit und Ehrlichkeit wird für manchen zur Herausforderung und ist für andere befreiend. Autor der Bücher „Der Körper kennt den Weg“ (2008, Kösel Verlag) und „Das Transzendente in der Psychotherapie – Über Spiritualität und Präsenz im therapeutischen Wirken (2019, Kösel Verlag)

 

Arbeitszeiten:

1. Tag und 2. Tag: 09.30 – 13.00 Uhr und 14.30 – 17.30 Uhr

Kosten:

Fr. 540.– für TeilnehmerInnen mit eigenem Anliegen  ink. Pausensnack
Fr. 490.– für TeilnehmerInnen ohne eigenes Anliegen, zur eigenen Weiterbildung oder zun Kennenlernen, inkl. Pausensnack

Rücktrittsbedingungen:

ab 6 Wochen vor Seminarbeginn 50% des Teilnehmer-beitrages und ab 4 Wochen vor Trainingsbeginn werden 100% des Seminar-beitrages fällig.

 

> Hier geht es zur ANMELDUNG < 

Mehr

Zeit

12 (Dienstag) 9:30 am - 13 (Mittwoch) 5:30 pm

Ort

Praxis Lalibella

Drofbachstrasse 30
3098 Köniz bei Bern